Kondomurinale

Kondomurinale

Diese Kollektion ist leer

Kondomurinale sind eine weitere Versorgungsform bei ungewolltem Urinverlust von Männern.
Die Anwendung ist der von gewöhnlichen Kondomen ähnlich. An die Urinalkondome können alle unsterilen Bett- und Beinbeutel angeschlossen werden.
Die meisten heute angebotenen Kondomurinale werden gebrauchsfertig geliefert. Sie sind bereits mit einem hautfreundlichen Kleber ausgestattet. Sie können bei korrekter Anbringung, jeweils bis zu 24 Stunden am Penis verbleiben.
Es sind auch Kondomurinale erhältlich, die nicht mit einem Kleber ausgestattet sind. Die Anwender tragen in diesem Fall den Kleber gesondert auf.
Die Hersteller bieten die Kondomurinale typischer Weise in drei Ausführungen an.
Eine kurze Ausführung ist für den retrahierten (zurückgezogenen) Penis vorgesehen.Die weiteren zwei Ausführungen haben zumeist eine Länge, aber unterschiedlich lange Klebeflächen. Die Variante mit der langen Klebefläche bietet mehr Sicherheit für sehr mobile Anwender.
Wichtig ist es, den passenden Durchmesser des Penis zu ermitteln. Hierfür sind entsprechende, zum einmaligen Gebrauch bestimmte, Schablonen erhältlich. Wer selber messen und rechnen möchte: Umfang : Pi (3,14) = Durchmesser.
Die Hersteller bieten die drei Ausführungen zumeist für Durchmesser von ca. 24 mm bis ca. 40 mm an.
Wichtig bei der Anwendung ist nach unserer Erfahrung, dass der Schafft des Penis rasiert ist oder die Haare zumindest sehr weit gekürzt werden. Der Kleber der Kondomurinale hält dann deutlich besser und das Abnehmen gestaltet sich sehr viel angenehmer.

Bitte kläre mit Deiner Ärztin bzw. Deinem Arzt, ob Kondomurinale eine für Dich passende Versorgungsform sind.
Sofern der Hintergrund eine Überlaufsymptomatik der Blase sein sollte, die darauf zurück geht, dass diese sich beim Urin lassen nicht vollständig leert, werden Kondomurinale den unwillkürlich verlorenen Urin trotzdem verlässlich auffangen. In diesem Fall würden Deine Symptome (unwillkürlicher Urinverlust) erfolgreich „behandelt“,aber die Ursache(n) im schlechtesten Fall übersehen.
Alle von uns angebotenen Kondomurinale, können als Hilfsmittel ärztlich verordnet werden.

Zuletzt angesehen